Freitag, 16. Mai 2008
(fast schon letzte) Gruesse aus China (24)


Das Toilettenmaennchen winkt mir schon zum Abschied, ich habe beschlossen, dass es nun auch nichts mehr bringt, ernsthaft mit chinesisch Lernen anzufangen und ich habe meine Dreckwaesche in einen "Muss ich mit nach Hause nehmen"- und einen "Schmeiss ich weg zugunsten von seltsamen chinesischen Lebensmitteln"-Haufen aufgeteilt - kurz: Es scheint, als stuende der Abschied bevor. Habs dann heute Abend auch noch geschafft, Notizbuch, Kalender, Bahncard, Geldkarte und meine hier angehaeufte Visitenkartensammlung zu verbummeln. Und den komischen Schriebs, den man bei der Einreise bekommt, und den man bei der Ausreise vorweisen muss; diesen Immigration-Schriebs auf dem Unsereiner beharrlich "Alien" genannt wird (Aliens sollen keine Arbeit annehmen, nicht mit Drogen dealen, nicht Praesident werden und so) und von dem ich hoffe, dass er nicht so wichtig ist, wie er von sich selbst behauptet.

... comment

 
Ich hoffe, Du bist gut angekommen ...
... und sitzt nicht in der Arrestzelle der Flughafenpolizei. Jedenfalls haben die nix hoeren lassen.
Gruesse
R.
https://www.flickr.com/photos/mrp46/2504356039/

... link  


... comment
 
Willkommen zurück!
Hi,

bin gerade eher zufällig auf dein Blog gestoßen. Unser neuer Hund will nicht pennen und so sitze ich um kurz nach halb 8 immer noch vor dem Rechner.

Wie war der Re-Entry Schock? Ich bekomme immer wieder das große Grauen wenn ich zurück nach Deutschland komme. Zum Glück sind die Besuche meist nur kurzer Natur und dann geht es wieder nach Hause ;-) Die Immigrationsschriebe und auch die Ausreiseformalitäten könnte man sich in der Tat sparen. Das interessiert, wenn man geht, eh keinen mehr, da bekommt man ja dann mittlerweile einen neuen Wisch in die Hand gedrückt!

Viele Grüße in die Hauptstadt, ein übermüdeter Sven

... link  


... comment
 
mal ne bescheuerte frage
wie viel geld sollte man bei sich haben um einen monat in china zu überleben?

... link  


... comment